Samsung NX30 User Manual (de)

Download
207
Anhang > 
Glossar
Bildgestaltung
Gestaltung in der Fotografie bedeutet, dass die Gegenstände auf dem Bild 
angeordnet werden. Das Befolgen der Drittel-Regel führt gewöhnlich zu 
einer guten Bildgestaltung.
DCF(Design rule for Camera File system)
Eine Spezifikation der JEITA (Japan Electronics and Information 
Technology Industries Association) zum Definieren eines Dateiformats und 
Dateisystems für Digitalkameras. 
Schärfentiefe
Die Entfernung zwischen dem nächstgelegenen und dem entferntesten 
Punkt, zwischen denen die Motive auf einem Foto scharf dargestellt 
werden können. Die Schärfentiefe variiert je nach Blende, Brennweite und 
Entfernung zwischen Kamera und Motiv. Durch Auswahl einer kleineren 
Blende kann beispielsweise die Schärfentiefe erhöht und der Hintergrund 
eines Bildes unscharf dargestellt werden.
Verwacklungsunschärfe (verschwommenes Bild)
Wird die Kamera bewegt, während der Auslöser geöffnet ist, kann 
das ganze Bild verschwommen sein. Dies tritt häufiger bei einer 
langen Verschlusszeit auf. Vermeiden Sie ein Verwackeln, indem Sie 
die Empfindlichkeit erhöhen, den Blitz verwenden oder eine kürzere 
Verschlusszeit auswählen. Alternativ können Sie ein Stativ oder die OIS-
Funktion zum Stabilisieren der Kamera verwenden.
Cloud Computing
Cloud Computing ist eine Technologie, die es Ihnen erlaubt, Daten 
auf Remoteservern zu speichern und diese mit einem Gerät mit 
Internetzugang zu nutzen. 
Farbraum
Der Farbbereich, den die Kamera sehen kann.
Farbtemperatur
Die Farbtemperatur wird in Kelvin (K) gemessen und gibt den Farbton 
einer bestimmten Lichtquelle an. Mit steigender Farbtemperatur 
wird die Farbe der Lichtquelle zunehmend bläulicher. Mit sinkender 
Farbtemperatur wird die Farbe der Lichtquelle zunehmend rötlicher. Bei 
5,500 ähnelt die Farbe der Lichtquelle der der Mittagssonne.