Samsung SMART CAMERA NX210 User Manual (de)

Download
18
Begriffe aus der Fotografie
Belichtungsregelung durch 
Blendeneinstellung, Verschlusszeit und 
ISO-Empfindlichkeit
Beim Fotografieren besteht ein enger Zusammenhang zwischen 
Blendeneinstellung, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit. Die 
Blendeneinstellung bestimmt die Öffnung, die die in die Kamera 
eintretende Lichtmenge regelt, während die Verschlusszeit die Zeitdauer 
bestimmt, für die Licht eintreten kann. Die ISO-Empfindlichkeit gibt  die 
Geschwindigkeit an, mit der der Film auf Licht reagiert. Zusammen 
werden diese drei Aspekte als Belichtungsdreieck bezeichnet.
Eine Änderung der Verschlusszeit, des Blendenwertes oder der 
ISO-Empfindlichkeit kann durch Anpassen anderer Einstellungen 
ausgeglichen werden, so dass die einfallende Lichtmenge gleich 
bleibt. Die Ergebnisse ändern sich entsprechend den vorgenommenen 
Einstellungen. Beispielsweise kann durch die Änderung der 
Verschlusszeit Bewegung eingefangen werden, die Blende kontrolliert 
die Tiefenschärfe und die ISO-Empfindlichkeit wirkt sich darauf aus, wie 
körnig ein Foto wird.
Einstellungen
Ergebnis
Blende
große Blendenöffnung  
= mehr Licht
kleine Blendenöffnung  
= weniger Licht
Weit = geringe Schärfentiefe  
Eng = hohe Schärfentiefe
Einstellungen
Ergebnis
Verschlusszeit
kurze Verschlusszeit  
= weniger Licht
lange Verschlusszeit  
= mehr Licht
Kurz = scharf  
Lang = unscharf
ISO 
Empfindlichkeit
hohe Empfindlichkeit  
= lichtempfindlicher
niedrige Empfindlichkeit  
= weniger 
lichtempfindlich
Hoch = körniger  
Niedrig = weniger körnig