Sony DXC-390P User Manual (fr, en, de, es)

Download
58
 (DE)     Kapitel 4   Anhang
Kapitel 4
Die folgenden Phänomene können beim Arbeiten mit der
Farbvideokamera DXC-390/390P auf dem Bildschirm des
Monitors auftreten. Diese Phänomene sind auf die hohe
Empfindlichkeit der CCD-Bildsensoren zurückzuführen und
stellen keine Fehlfunktion des Geräts dar.
Vertikale Schmiereffekte
Wie unten abgebildet, kann von sehr hellen Objekten ein
vertikaler “Schmierstreifen” ausgehen.
Dieses Phänomen tritt auf, wenn eine durch
Infrarotstrahlung im Innern des Fotosensors hervorgerufene
elektrische Ladung an die Widerstände übertragen wird. Es
ist auf das Zwischenzeilentransfer-System der CCD-
Bilderzeugungselemente zurückzuführen.
Typische CCD-Phänomene
Treppeneffekt (Aliasing)
Beim Aufnehmen schmaler Streifen, gerader Linien oder
ähnlicher Muster können die Linien leicht treppenförmig
(gezackt) erscheinen.
Bildelementfehler
Ein CCD-Bildsensor besteht aus einer Anordnung von
einzelnen Sensorelementen, die den Bildelementen (Pixeln)
entsprechen. Eine Fehlfunktion eines Sensorelements
erscheint im Bild als fehlendes Pixel. Dies ist im
allgemeinen kein Problem.
Weiße Flecken
Wenn Sie ein schlecht beleuchtetes Objekt bei hoher
Temperatur aufnehmen, können auf dem gesamten
Bildschirmbild kleine weiße Punkte erscheinen.
Videomonitor
Blasser vertikaler
Schmierstreifen
Sehr helles Objekt
(elektrische Lampe,
Leuchtstoffröhre,
Sonnenlicht oder
stark reflektierendes
Objekt)