Vivitar Vivicam 3915 User Guide (de)

Download
60
E
F
S
G
Weißabgleich
Das menschliche Auge passt sich an Änderungen der Lichtverhältnisse
an, so dass weiße Gegenstände auch bei Lichtveränderungen weiß
erscheinen. Auch digitale Kameras können Weiße Gegenstände als weiß
erkennen, indem sie das Licht um das Aufnahmeobjekt herum relativieren.
Die Kamera legt den Weißabgleich fest, indem sie von den verschiedenen
Lichtwerten, die auf das Objektiv treffen, einen Durchschnitt bildet. Wenn
Sie Aufnahmen bei bestimmten Lichtbedingungen machen, können Sie
vorher selbst die Einstellung festlegen (Autom., Tageslicht, Bewölkt,
Sonnenuntergang, Glühlampe und Leuchtstofflampe).
[Autom.]: Hier wird der Weißabgleich automatisch eingestellt.
 Tageslicht]: Für Außenaufnahmen bei klarem Himmel.
 Bewölkt]: Für Aufnahmen bei bewölktem Himmel, im Schatten, bei
Dämmerung oder bei Abendhimmel.
 Sonnenuntergang]: Für Aufnahmen bei Sonnenuntergang.
 Glühlampe]: Für Aufnahmen bei Glühlampenlicht.
 Leuchtstofflampe]: Für Aufnahmen bei , das von Leuchtstofflampen
erzeugt wird.